Das Weingut

Die Weinbereitung

Die Trauben werden im September und Oktober sorgfältig mit der Hand gelesen. Bevor im "Rebler" die Beeren von den Stielen getrennt werden, entfernt der 1. Rütteltisch unerwünschte Kleintiere. Nach dem Rebler werden am 2. Rütteltisch kleine und unreifen Beeren aussortiert. Am Sortiertisch werden die Beeren dann nochmals von zahlreichen Augen überprüft und von Hand auserlesen, bevor Sie in unseren Keller dürfen.

Die ROTWEIN-Maische kommt zuerst in einen Gärtank. Nach einer teilweise sehr langen Maischestandzeit (bis zu 30 Tage) wird der Wein gepresst. Der anschließende biologischer Säureabbau sorgt für eine harmonische Abrundung der Weine.

Die WEISSWEIN-Maische gelangt sofort in die Presse. Der Most wird im Gärtank oder im kleinen Eichenfaß zu Wein vergoren.

Die Weine reifen im Stahltank (Welschriesling, Sauvignon Blanc, Rose), im großen Holzfaß (Blaufränkisch, Zweigelt) oder im kleinen Eichenfaß (Blaufränkisch, Zweigelt, Pinot Noir, Chardonnay, Cabernet Sauvignon, Merlot, Sämling). Es kann bis zu 22 Monate dauern, bis der optimale Zeitpunkt für die Flaschenfüllung erreicht ist. Guter Wein braucht seine Zeit!

Wir produzieren ca. 80.000 Flaschen im Jahr. 30% davon sind Weißweine, 70% sind Rotweine.